Eröffnungsrede v. Thomas Achter zu PAARWEISE, 23. März 2013

 

„(...) Aleksandra Szafiejew wurde in Polen geboren und arbeitet seit 2002 in Berlin als freiberufliche Glaskünstlerin. Das Material Glas verwendet sie sowohl in ihren architekturbezogenen Projekten als auch für ihre freien künstlerischen Arbeiten, deren Themen vielgestaltig, jedoch immer von der Natur inspiriert sind. Eine Form aus Glas bietet dem Auge weniger Widerstand; Licht und Raum gewinnen an Präsenz; ein Körper, durch den der Blick hindurch gleitet, erhält ganz beiläufig metaphysische Bedeutung. Die menschliche Gestalt wird so zu einem exemplarischen Individuum, angefüllt mit psychischen und körperlichen Empfindungen. Besonders ausdrucksstark finde ich das Objekt „Reise ins Unbekannte“ und die zarten Reliefs, die sich fast aufzulösen scheinen. (...)“